Fallbeispiele Verkauf und Unternehmensnachfolge

Die VR Corporate Finance hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Verkaufsmandate begleitet, in vielen Fällen im Rahmen von Nachfolgeregelungen. Anhand ausgewählter Fallbeispiele (Case Studies) möchten wir Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit geben.

  • Beratungsanlass
  • Branche
  • Jahr

Verkauf: Gesellschafter der P-WELL GmbH Unternehmensgruppe veräußern 100% ihrer Anteile an die Schweizer MODEL-Gruppe

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf
Transaktionsabschluss: Januar 2016
Branche: Verpackungsindustrie
Unternehmenssitz: Altenberge, Nordrhein-Westfalen
Umsatz: ca. € 200 Mio.
Mitarbeiter: 880
Zielunternehmen: P-WELL GmbH
Erwerber: MODEL-Gruppe, Schweiz

Mandat/Auftrag

P-WELL ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das sich im Bereich der Fertigung von Wellpappformatware, Displays und Verpackungen aus Wellpappe spezialisiert hat. Die P-WELL-Gruppe ist an 5 Standorten in Deutschland aktiv.

Der Auftrag der VR Corporate Finance GmbH war die Beratung bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung des Verkaufsprozesses der P-WELL GmbH.

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Durchführung eines strukturierten Verkaufsprozesses
  • Analyse des Bieterspektrums
  • Unternehmensbewertung
  • Erstellung eines Factbooks
  • Organisation und Management der Due Diligence, Einrichtung des elektronischen Datenraums
  • Verhandlungsvorbereitung und -führung

Besondere Herausforderungen:

  • Lange Vorbereitungsphase zur Realisierung des optimalen Verkaufszeitpunktes
  • Koordination und Vermittlung zwischen den verschiedenen Interessentengruppen
  • Wahrung der strikten Vertraulichkeit
  • Umfangreiche Due Diligence

Verkauf/Management Buy-in: VR NachfolgeBeratung schafft erfolgreiche Nachfolgelösung für die Mott Metallwaren und Bühnenbau GmbH

Fakten und Daten:

Transaktionsart: 100 % Verkauf im Rahmen einer Nachfolgeregelung
Transaktionsabschluss: Dezember 2014
Branche: Eventausstattungen
Unternehmenssitz: Tauberbischofsheim
Umsatz: ca. € 6 Mio.
Mitarbeiter: 35
Erwerber: Herr Jürgen Junker
(Management-Buy-in)
   

Mandat/Auftrag

Mott Metallwaren und Bühnenbau ist Spezialist im Bereich mobiler Bühnenbau, Event- und Objektausstattungen und Dienstleister für Pulverbeschichtung sowie Rohrlaserbearbeitung.

Die VR NachfolgeBeratung hat über einen straff organisierten Bieterprozess den idealen Nachfolger für den Geschäftsbetrieb identifiziert.

Heute firmiert das Unternehmen unter Mott Mobile Systeme GmbH & Co. KG (www.mott.de).

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Erstellung eines Informations-Memorandums
  • Investorensuche und -ansprache
  • Organisation des Bieterwettbewerbs mit schließlich vier potenziellen Käufern in der engeren Wahl
  • Erstellung von Analysen für den Datenraum
  • Organisation und Management der Due Diligence
  • Verhandlungsführung

Besondere Herausforderungen:

  • Nachfolgelösung innerhalb eines Zeitraums von fünf Monaten
  • Standortsicherung
  • Verkauf Betriebsimmobilie
  • Umfinanzierung Besitzgesellschaft

Verkauf: Gesellschafter der Schuh Mücke Gruppe veräußert 100 % der Anteile an die ANWR Group

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf
Transaktionsabschluss: Mai 2014
Branche: Schuh-/Textileinzelhandel
Unternehmenssitz: Bamberg, Bayern
Umsatz: ca. € 80 Mio.
Mitarbeiter: 650
Zielunternehmen: Schuh Mücke Gruppe
Erwerber: ANWR Group

Mandat/Auftrag

Mit über 40.000 qm Verkaufsfläche ist Schuh Mücke einer der führenden Schuheinzelhändler in Deutschland. Maßgeblich für den Erfolg ist das auch im Vergleich zum Onlinehandel wettbewerbsfähige Großflächenkonzept mit einem außerordentlich breiten Produktsortiment.

VR Corporate Finance beriet den geschäftsführenden Alleingesellschafter bei der Strukturierung und Umsetzung einer Nachfolgelösung im Zuge seines Verkaufs der Anteile am Unternehmen. 

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Durchführung eines strukturierten Verkaufsprozesses
  • Erstellung eines Businessplans
  • Unternehmensbewertung
  • Erstellung der Prozessdokumente
  • Investorensuche und -ansprache
  • Organisation der Due Diligence, Management-Präsentationen und Betriebsbesichtigungen
  • Verhandlungsvorbereitung und -führung

Besondere Herausforderung:

  • Überzeugung der Kaufinteressenten von der Nachhaltigkeit des stationären Großflächenkonzeptes in dem vom strukturellen Umbruch gekennzeichneten Schuhmarkt

Verkauf: Veräußerung von zwei polnischen Produktionsstandorten der Binder International an Kampol-Fruit und die DöhlerGruppe

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf
Transaktionsabschluss: Mai / Dezember 2014
Branche: Lebensmittelindustrie
Unternehmenssitz: Warschau, Polen
Umsatz: ca. € 40 Mio.
Mitarbeiter: 350
Erwerber: Kampol-Fruit Sp. z o.o. / Döhler GmbH

Mandat/Auftrag

Binder International ist ein traditionsreiches deutsches  Handelsunternehmen mit Spezialisierung auf Tiefkühlprodukte und Fruchtsaftkonzentrate. Das Unternehmen verfügt weltweit  über eigene Standorte und Beteiligungen sowie ein globales Netzwerk an Lieferanten.

Im Zuge der Fokussierung auf die Kernaktivitäten im Bereich Handel wurde die VR Corporate Finance beauftragt, die polnischen Produktionsstandorte zu veräußern.

 

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Erstellung des detaillierten Verkaufsprospekts /  Informationsmemorandum
  • Internationale Investorensuche und -ansprache
  • Organisation und Management Due Diligence / Einrichtung des elektronischen Datenraums
  • Koordination der Investorengespräche
  • Unterstützung bei Vertragsgestaltung und  Verhandlungsführung

Besondere Herausforderungen:

  • Koordination und Vermittlung zwischen den verschiedenen Interessengruppen wie dem Verkäufer, den Investoren sowie den finanzierenden Banken
  • Durchführung zahlreicher Betriebsbesichtigungen
  • Negativer Einfluss makroökonomischer Entwicklungen auf das laufende Geschäft
  • Erhöhte Komplexität der Transaktionsstruktur durch unterschiedliche Produktionsbereiche an den zwei Standorten

Verkauf: VR Corporate Finance berät den Gründer und Mehrheitsaktionär der DUO PLAST bei der Umsetzung der Unternehmensnachfolge

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf
Transaktionsabschluss: November 2013
Branche: Verpackungen insbes. für Industrie und Agrar
Unternehmenssitz: Lauterbach, Hessen
Umsatz: ca. € 50 Mio.
Mitarbeiter: 130
Erwerber: VR Equitypartner
Süd Beteiligungen
Management

Mandat/Auftrag

Die DUO PLAST AG ist ein führender und innovationsstarker Hersteller im Markt für Verpackungsfolien, insbesondere Stretchfolien für Industrie und Landwirtschaft.

Der Auftrag der VR Corporate Finance war die Beratung bei der Strukturierung und Umsetzung einer Nachfolgelösung für den Gründer und Mehrheitsgesellschafter von DUO PLAST im Zuge seines Verkaufs der Anteile am Unternehmen.

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Durchführung eines strukturierten Verkaufsprozesses
  • Unternehmensbewertung
  • Erstellung der Prozessdokumente
  • Investorensuche und -ansprache
  • Organisation der Due Diligence, Managementpräsentationen und Betriebsbesichtigungen
  • Verhandlungsvorbereitung und -führung

Besondere Herausforderungen:

  • Überzeugung der Kaufinteressenten von der Nachhaltigkeit der eingeschlagenen Wachstums- und Nischenstrategie
  • Argumentation der im Branchenvergleich überdurchschnittlichen Ertragslage des Unternehmens
  • Zum Teil differierende Zielvorstellungen zwischen Anteilseigner, Management und Investoren
  • Limitierter Zugriff auf die Führungsmannschaft durch starke Einbindung in das Tagesgeschäft

Verkauf: Gesellschafter der Lomapharm verkaufen 100 % ihrer Anteile an DUBAG Deutsche Unternehmensbeteiligungen AG

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf
Transaktionsabschluss: Oktober 2013
Branche: Pharmalohnherstellung
Unternehmenssitz: Emmenthal, Niedersachsen
Umsatz: ca. € 18 Mio.
Mitarbeiter: 125
Zielunternehmen: DUBAG

Mandat/Auftrag

Lomapharm, ein 1878 gegründetes Unternehmen, ist als Entwickler von Arzneimitteln und pharmazeutischer Lohnhersteller fester und steriler flüssiger Darreichungsformen für die Pharmaindustrie tätig.

Im Zuge der Fokussierung auf die Kerngeschäftsfelder der Lohmann-Unternehmensgruppe (Dr. Paul Lohmann und Neudorff) wurde die VR Corporate Finance beauftragt, 100 % der Anteile zu verkaufen.

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Erstellung des detaillierten Verkaufsprospekts / Informationsmemorandum
  • Internationale Investorensuche und -ansprache
  • Organisation und Management Due Diligence / Einrichtung des elektronischen Datenraums
  • Koordination der Investorengespräche
  • Begleitung bei Bankengesprächen
  • Unterstützung bei Vertragsgestaltung und Verhandlungsführung

Besondere Herausforderungen:

  • Koordination der Interessen der (Alt-) Gesellschafter
  • Ansprache von strategischen Investoren sowie nachgelagert Finanzinvestoren
  • Koordination und Unterstützung im Rahmen der Bankengespräche
  • Komplexität infolge hoher Anzahl interessierter Investoren und involvierter Parteien

Verkauf: Gesellschafter der vohtec Rissprüfung GmbH verkaufen Anteilsmehrheit an VR Equitypartner, Bader & Hirn und das Management

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf
Transaktionsabschluss: Juli 2013
Branche: Industriedienstleistungen
Unternehmenssitz: Aalen
Umsatz: € 10 Mio.
Mitarbeiter: 90
Erwerber: VR Equitypartner
Bader & Hirn
Management
 

Mandat/Auftrag

vohtec Rissprüfung ist ein führendes, mittelständisches Unternehmen im Bereich zerstörungsfreier Werkstoffprüfung. vohtec verfügt über hohe Kompetenzen in allen gängigen Prüfungsmethoden und bietet den Kunden zusätzlich Beratungsdienstleistungen an.

Auftrag der VR Corporate Finance war der Verkauf einer Mehrheit der Anteile der Gründerfamilien in Verbindung mit der Sicherstellung einer nahtlosen Nachfolgelösung.

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Durchführung eines strukturierten Verkaufsprozesses
  • Unternehmensbewertung
  • Erstellung der Prozessdokumente
  • Investorensuche und -ansprache
  • Organisation der Due Diligence, Managementpräsentationen und Betriebsbesichtigungen
  • Verhandlungsvorbereitung und -führung

Besondere Herausforderungen:

  • Plausibilisierung der starken Wachstumsraten in den kommenden Jahren
  • Hohe Kundenkonzentration insbesondere bei Adressen aus zyklischen Branchen
  • Trennung zwischen vohtec Rissprüfung und einer Schwestergesellschaft

Verkauf: VR Corporate Finance berät den Mehrheitsgesellschafter der Reichwald + Co bei der Veräußerung der Haustechnik-Großhandelssparte

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf im Rahmen eines Asset Deals
Transaktionsabschluss: Januar 2013
Branche: Stahl- und Sanitärhandel
Unternehmenssitz: Siegen
Umsatz: Sanitärhandel rund € 20 Mio.
Mitarbeiter: rund 150 (gesamt)
Erwerber: ELMER Unternehmensgruppe
 

Mandat/Auftrag

Seit 200 Jahren ist Reichwald + Co im Bereich Handwerk, In- dustrie und Baugewerbe tätig und gehört deutschlandweit zu den führenden Stahlgroßhändlern. Neben dem Stahlgroßhandel war Reichwald + Co ebenfalls im Sanitär-Großhandel tätig.

Der Auftrag der VR Corporate Finance war die Beratung bei der Veräußerung der Sanitär-Großhandelssparte der Reichwald + Co.

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Durchführung eines strukturierten Verkaufsprozesses
  • Unternehmensbewertung
  • Erstellung der Prozessdokumente
  • Investorensuche und -ansprache
  • Organisation der Due Diligence, Managementpräsentationen und Betriebsbesichtigungen
  • Verhandlungsvorbereitung und -führung

Besondere Herausforderungen:

  • Überzeugung der Kaufinteressenten von der Vorteilhaftigkeit des Standortes sowie der Bekanntheit der Marke Reichwald
  • Realisierung eines überdurchschnittlich hohen Kaufpreises trotzt anspruchsvoller Ergebnissituation
  • Da umfangreiche rechtliche Einbindung von Reichwald + Co auf der Lieferantenseite in mehreren verschiedenen Verbänden musste äußerste Vertraulichkeit gewahrt werden

Verkauf: VR Corporate Finance berät VR LEASING AG beim Verkauf der VR BAUREGIE GmbH

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf Randbereich
Transaktionsabschluss: Oktober 2012
Branche: Baumanagement
Unternehmenssitz: Eschborn, Hessen
Umsatz: ca. € 10 Mio.
Mitarbeiter: ca. 20
Erwerber: AIP Gruppe, Luzern / Düsseldorf
 

Mandat/Auftrag

Im Zuge der strategischen Neuausrichtung hat sich die VR LEASING AG von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Randaktivitäten getrennt. Die VR Corporate Finance wurde beauftragt, den Verkaufsprozess zu strukturieren und zu begleiten.

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Durchführung eines strukturierten Verkaufsprozesses
  • Unternehmensbewertung
  • Erstellung der Prozessdokumente
  • Investorensuche und -ansprache
  • Organisation der Due Diligence, Managementpräsentationen und Betriebsbesichtigungen
  • Verhandlungsvorbereitung und -führung

Besondere Herausforderungen:

  • Hoher Zeitdruck aufgrund von angespannter Ertragslage
  • Aufgrund von strategischen Vorgaben des Konzerns war dem Unternehmen bereits die Annahme von Neuaufträgen verboten
  • Schaffung einer tragfähigen Lösung für Gesellschafter, Mitarbeiter und Betriebsrat des Unternehmens
  • Verhandlung eines langfristigen Kooperations-Vertrages zwischen Verkäufer und Erwerber

Verkauf: VR Corporate Finance berät den Gründer und Mehrheitsgesellschafter der deconta bei der Umsetzung der Unternehmensnachfolge

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf eines Minderheitenanteils
Transaktionsabschluss: August 2012
Branche: Asbestsanierung
Unternehmenssitz: Isselburg
Umsatz: keine Angaben
Mitarbeiter: rund 60
Erwerber: PINOVA Capital

Mandat/Auftrag

deconta steht für solide und innovative Lösungen im Bereich der Dekontaminierung mit einem besonderen Schwerpunkt auf die Entsorgung von Asbest. Neben den deconta-Maschinen und -Geräten zum Verkauf oder zur Miete bietet deconta ihren Kunden zusätzlich bedarfsorientierte Handelswaren.

Der Auftrag der VR Corporate Finance war die Beratung bei der Strukturierung und Umsetzung einer Nachfolgelösung für den Gründer und Mehrheitsgesellschafter von deconta im Zuge eines Minderheitsverkaufs seiner Anteile am Unternehmen.

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Durchführung eines strukturierten Verkaufsprozesses
  • Unternehmensbewertung
  • Erstellung der Prozessdokumente
  • Investorensuche und -ansprache
  • Organisation der Due Diligence, Managementpräsentationen und Betriebsbesichtigungen
  • Verhandlungsvorbereitung und -führung

Besondere Herausforderungen:

  • Überzeugung der Kaufinteressenten von der Nachhaltigkeit der eingeschlagenen Wachstums- und Nischenstrategie
  • Argumentation der im Branchenvergleich überdurchschnittlichen Ertragslage des Unternehmens
  • Aufsetzung eines belastbaren und nachvollziehbaren Business Plans unter Einbindung der internationalen Expansionsbestrebungen

Verkauf: VR Corporate Finance berät Gesellschafter der Tesch Gruppe beim Verkauf der Anteile an Avedon Capital

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf
Transaktionsabschluss: Juli 2012
Branche: Dienstleistung
Unternehmenssitz: Wiehl, Nordrhein-Westphalen
Umsatz: € 14 Mio.
Mitarbeiter: 250
Zielunternehmen: Avedon Capital

Mandat/Auftrag

Tesch ist ein führendes, mittelständisches Unternehmen im Bereich Forderungsmanagement. Kerngeschäft ist die Rück-führung von Forderungen, primär von Privatschuldnern im Auftrag ihrer Kunden.

Auftrag der VR Corporate Finance war der Verkauf von 100 % der Anteile des Gründers und Gesellschafters Siegward Tesch sowie die Sicherung von Kontinuität und langfristiger Perspektive für Unternehmen, Standort und Mitarbeiter

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Unternehmensbewertung
  • Investorensuche und -ansprache
  • Verhandlungsführung
  • Organisation und Management der Due Diligence
  • Begleitung von Bankengesprächen

Besondere Herausforderungen:

  • Sicherung der Akquisitionsfinanzierung
  • Bewertung der Forderungspakete
  • Kaufpreisverhandlungen und Wertbestimmung

Verkauf: Gründer veräußern im Zuge der Nachfolgeregelung 100 % der Anteile an der R+W Gruppe an Poppe & Potthoff

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf
Transaktionsabschluss: Oktober 2011
Branche: Industrielle Antriebstechnik
Unternehmenssitz: Klingenberg
Umsatz: € 30 Mio.
Mitarbeiter: 130
Erwerber: Poppe & Potthoff

Mandat/Auftrag

Die R+W Gruppe ist Markt- und Technologieführer im Bereich der nicht-schaltbaren Kupplungssysteme. Das Unternehmen stellt insbesondere Elastomer-, Metallbalg- und Sicherheitskupplungen für verschiedene industrielle Anwendungen her.

Auftrag der VR Corporate Finance war der Verkauf der Anteile beider Unternehmensgründer an einen strategischen Investor zur Sicherung der weiteren Unternehmensentwicklung.

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Durchführung eines strukturierten Verkaufsprozesses
  • Unternehmensbewertung
  • Erstellung der Prozessdokumente
  • Investorensuche und -ansprache
  • Organisation der Due Diligence, Managementpräsentationen und Betriebsbesichtigungen
  • Verhandlungsvorbereitung und -führung

Besondere Herausforderungen:

  • Suche eines Investors mit der notwendigen Industrie-expertise, der sich jedoch in keiner direkten Wettbewerbssituation befindet
  • Argumentation der im Branchenvergleich überdurchschnittlichen Wachstums- und Ertragssituation der Gruppe
  • Zusammenführung der Daten aus den verschiedenen, zum Teil internationalen, Gruppengesellschaften

Portfolioverkauf: Constantia Packaging AG verkauft Anteile an der AVI GmbH (heute AVI Packaging GmbH) an Family Office

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf
Transaktionsabschluss: Februar 2010
Branche: Kunststoffverpackungen für Nahrungsmittel
Unternehmenssitz: Scheden, Niedersachsen
Umsatz: € 30 Mio.
Mitarbeiter: 200
Zielunternehmen: Norddeutsche Unternehmerfamilie

Mandat/Auftrag

Im Zuge der Fokussierung der Constantia Packaging AG auf den Bereich Flexible Packaging sollte die nicht mehr zum strategischen Kerngeschäft der Gruppe gehörende Beteiligung im Bereich Tiefzieh-Verpackungen veräußert werden.

Der Auftrag der VR Corporate Finance war der Verkauf von 100 % der Anteile der Constantia Packaging AG an einen Investor.

 

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Unternehmensbewertung
  • Erstellung eines Informations-Memorandum
  • Investorensuche und -ansprache
  • Organisation und Management der Due Diligence sowie Management Präsentationen und BetriebsbesichtigungenVerhandlungsführung

Besondere Herausforderungen:

  • Sicherung der langfristigen und nachhaltigen Perspektive der AVI GmbH
  • Unternehmen hatte diverse operative Themenstellungen (Investitionsstau, Kundenabhängigkeit)

Verkauf in Krisensituation: VR Corporate Finance berät beim Verkauf der Schwering Türenwerk GmbH & Co. KG an die Herholz Gruppe

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf / Krisensituation
Transaktionsabschluss: Juni 2009
Branche: Herstellung von Holztüren
Unternehmenssitz: Reken, Nordrhein-Westfalen
Umsatz: ca. € 50 Mio.
Mitarbeiter: ca. 200
Erwerber: Herholz Gruppe, Ahaus

Mandat/Auftrag

Im Zuge der Wirtschaftskrise war das Unternehmen in eine existenzbedrohende Krise geraten. Ein Interim-Geschäftsführer war bereits im Unternehmen und eine Unternehmensberatung mit dem Notverkauf des Unternehmens mandatiert.

Aufgrund deren Erfolglosigkeit wurde die VR Corporate Finance im März 2009 mit der Übernahme des Mandates beauftragt und konnte in der Folge den Prozess innerhalb von 4 Monaten zum Erfolg führen und somit die drohende Insolvenz abwenden.

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Durchführung eines strukturierten Verkaufsprozesses
  • Unternehmensbewertung
  • Erstellung der Prozessdokumente
  • Investorensuche und -ansprache
  • Organisation der Due Diligence, Managementpräsentationen und Betriebsbesichtigungen
  • Verhandlungsvorbereitung und -führung

Besondere Herausforderungen:

  • Hoher Zeitdruck aufgrund der Liquiditätskrise des Unternehmens und der drohenden Insolvenz
  • Schaffung einer tragfähigen Lösung für Gesellschafter, Mitarbeiter und die Fremdfinanzierer des Unternehmens
  • Moderation zwischen den divergierenden Interessenslagen

Verkauf: Gesellschafter der Schleich GmbH verkaufen im Rahmen eines Leveraged Buy-Out Anteile an Hg Capital

Fakten und Daten:

Transaktionsart: Verkauf
Transaktionsabschluss: Dezember 2006
Branche: Spielwaren
Unternehmenssitz: Schwäbisch Gmünd, Baden Württemberg
Umsatz: € 76 Mio. (2006), ca. € 106 Mio. (heute)
Mitarbeiter: 250 (2006), 270 (heute)
Erwerber: Hg Capital

Mandat/Auftrag

Schleich ist ein deutscher mittelständischer Spielwarenhersteller, der handbemalte Figuren aus Hartgummi im Spritzgussverfahren produziert. Neben einer naturgetreuen Tierfigurenserie (World of Nature) vertreibt Schleich zwei weitere Serien: World of History und World of Fantasy.

Der Auftrag der VR Corporate Finance war der Verkauf von bis zu 100 % der Anteile der Gesellschafter der Schleich GmbH an einen Investor.

 

Leistungen der VR Corporate Finance:

  • Unternehmensbewertung
  • Erstellung eines Informations-Memorandum
  • Investorensuche und -ansprache
  • Sammlung von Informationen und Erstellung von Analysen für den Datenraum
  • Verhandlungsführung
  • Organisation und Management der Due Diligence

Besondere Herausforderungen:

  • Sicherung der langfristigen und nachhaltigen Perspektive von Schleich
  • Koordination der zum Teil divergierenden Interessen der (Alt-)Gesellschafter

Weitere ausgewählte Fallbeispiele aus den Beratungsfeldern:

Eine Übersicht unserer gesamten Transaktionen finden Sie unter Referenzen.